Führung – Mythen und Missverständnisse

„Führung ist immer Mitarbeiterführung.“

Klingt logisch, oder? Eine Überzeugung, die auch entsprechend häufig vorkommt. Woran denken Sie als erstes, wenn Sie „Führung“ hören? Wenn von guten und schlechten Führungskräften die Rede ist? Wenn es um Führungsaufgaben geht, um Führungsfeedback oder um Leadership Development?

Führung mit Mitarbeiterführung gleichzusetzen, ist jedoch ein Trugschluss. Eine Vereinfachung eines komplexen Themas, die ich so nicht gelten lasse.

So einfach ist die Sache dann doch nicht …

Denn Führung umfasst deutlich mehr. Die Verantwortung für Kunden – verkörpert durch hauptverantwortliche Kundenbetreuer*innen. Jene für Projekte und Aufgaben, getragen von Projektleiter*innen. Themenpaten steuern konkrete fachliche Themenfelder und entwickeln diese proaktiv weiter, eine nicht zu unterschätzende Rolle und Entwicklungsperspektive für Fachexpert*innen (besonders von Bedeutung in sogenannten Expertenorganisationen, wo klassische Aufstiegsmöglichkeiten ob der flachen Hierarchie und der vielen Hochqualifizierten rar gesät sind). Und letztlich die Verantwortung für die Steuerung von Teams, Abteilungen, Bereichen oder des gesamten Unternehmens.

Die Verantwortung für Menschen (bzw. genauer: die Verantwortung für die Gestaltung von Beziehungen mit Menschen) ist zwar ein wichtiger, aber eben nur ein Aspekt des ganzen Spektrums. Und Mitarbeiterführung davon wiederum nur ein Teilaspekt. Nicht zu vergessen: Wie gestalten Führungskräfte ihr Zusammenwirken mit Kolleg*innen und Vorgesetzten? Und – mindestens ebenso wichtig: Wie gut gelingt es ihnen, sich selbst zu führen?

Wer jetzt noch behauptet, dass Führung auf Mitarbeiterführung reduziert werden kann, dem ist nicht zu helfen. Sorry.

PS: Zum Thema Mitarbeiterführung gibt es einen bemerkenswerten Ansatz, dessen Grundidee auch als Buchtitel existiert: „Kein Mensch braucht Führung“, so Susanne Klein. Ihr Paradigma: Selbstverantwortliche Mitarbeiter*innen wollen und brauchen nicht geführt werden, man vertraue auf ihre eigene Motivation. Unternehmen, Projekte, Aufgaben etc. benötigen dagegen sehr wohl Führung. Spannender Zugang, wie ich meine.

MEHR BEITRÄGE ZUM THEMA

Führung – Mythen und Missverständnisse

Coaching im virtuellen Raum – Professionell, sicher, hilfreich

Die Alternative zu Kaffeesud & Co.: Ab in die Zukunftswerkstatt!

Eine Magical Mystery Tour in die Innere Schatzkammer

2022-08-29T10:12:30+02:00
Nach oben