SCHREIBEN
Wortreich, verspielt, ausdrucksstark

Mitunter habe ich etwas mitzuteilen. Oder ich spiele bloß mit Wörtern. Einfach so, unaufgeregt, uninspiriert, absichtslos. Stets wirkt es erst unaufgeräumt, unvermittelt und hingeklatscht. Noch ohne wohldefiniertes Gegenüber, von Sinn und Zweck ganz zu schweigen. Erst später, in die Struktur eines Textes gebracht, zeigt sich eine innere Logik, ein Spannungsbogen, ein Wollen und Hoffen. Hey, da sind Worte, die bieten sich an, die drängen sich auf, die wollen sich Gehör verschaffen. Oder vielmehr Gelesenheit. Worte, die Welten kreieren und Geschichten erzählen. Verspielt darf es weiterhin sein, zur rohen ursprünglichen Kraft darf sich ein richtungsweisender Impetus gesellen. Um dann Gestalt anzunehmen, Gestalt in verschiedenen Formen …

… neben unzähligen Skizzen sind bis dato etliche Fachartikel, v.a. im INOVATOR, ein Blog und zwei (drei) Bücher entstanden. Meine Werke richten sich an fachlich Versierte, an von wirtschaftlichen Dynamiken Getriebene, an Sprachspielbegeisterte und natürlich auch an alle, die sich in diesen Gruppen nicht wiederfinden und einfach nur neugierig sind auf das, was ich mitzuteilen habe. To be continued …